Deutsch-Ostafrika

Postanstalten vom 04.10.1890 bis Oktober 1917
(Lamu vom 22.11.1888)

Deutsch-Ostafrika, das größte der deutschen Schutzgebiete, erstreckte sich zwischen dem 29. und 41. Grad östlicher Länge und zwischen dem 1. und 11. Grad südlicher Breite über eine Fläche von rund 1 Million qkm. Es war damit fast doppelt so groß wie das Mutterland und umfasste die vierfache Fläche der Bundesrepublik Deutschland einschließlich Westberlins. Der weitaus größte Teil des Schutzgebietes wird durch eine Hochebene zwischen 1000 und 1500 m Höhe eingenommen, die im Nordosten des Schutzgebietes im Kilimandscharo (fast 5900 m hoch) die höchste Erhebung Afrikas einschließt.

Im Jahre 1913 wurde die Bevölkerung auf etwa 7,5 Millionen Menschen geschätzt, darunter etwa 15000 Inder, Araber und andere farbige Einwohner. Die weiße Bevölkerung umfasste im Jahre 1900 1131, im Jahre 1913 dagegen bereits 5336 Köpfe, davon 4107 Deutsche.

Vergrößern...

Stempelkatalog
Stempelkatalog