Marshall-Inseln

Postanstalten vom 29.03.1889 bis 08.11.1914

Die Marshall-Inseln bilden den östlichsten Teil von Mikronesien („Kleininselwelt", wegen der zahllosen kleinen Inseln, die sich in diesem Gebiet befinden). Sie erstrecken sich etwa zwischen 162° und 174° östlicher Länge und 16° nördlicher Breite und dem Äquator, der nur von der dem Schutzgebiet angeschlossenen Insel Nauru um 1° nach Süden überschritten wird. Die Marshall-Inseln werden im wesentlichen von zwei Reihen in etwa nord-südlicher Richtung verlaufenden Atollen gebildet, deren westliche Gruppe als Rälik-Inseln, die östliche als Ratak-Inseln bezeichnet wird. Sie bestehen aus fast 900 Atollen, kleinen und kleinsten Inseln, mit einer Landfläche von etwa 400 qkm und etwa 10000 Einwohnern (1913).

Vergrößern...

Stempelkatalog
Stempelkatalog