Deutsche Post in der Türkei

Postanstalten vom 01.03.1870 bis 30.09.1914

Als am 1. März 1870 die Postagentur des Norddeutschen Postbezirks in Konstantinopel eröffnet wurde, erstreckte sich das Osmanische Reich von Bosnien über Bulgarien und Kleinasien bis an die Grenzen Persiens, über Mesopotamien und die Arabische Halbinsel, mit Ägypten und Tunesien auch über einen großen Teil Nordafrikas. Die Interessen der Deutschen Post beschränkten sich jedoch auf Konstantinopel, wozu später noch Kleinasien, Libanon und Palästina kamen.

Die heutige Türkei umfasst ein Gebiet von 780.000 qkm mit etwa 42 Millionen Einwohnern. Nimmt man die Staaten Libanon und Palästina hinzu, so entspricht dies dem Arbeitsgebiet der Deutschen Post in der Türkei. Die deutschen Postämter waren, mit Ausnahme von Jerusalem, Hafenorte. Das Klima entspricht dem südeuropäischen Durchschnitt und ist damit durchweg für Europäer günstig. Die Bevölkerung der Hafenstädte zeigte das typische Bevölkerungsgemisch der Levante-Orte.

Vergrößern...

Stempelkatalog
Stempelkatalog